Blog

Mein 28.Geburtstag… das gleiche Elend wie jedes Jahr.

Mein 28. Geburtstag. Wochenlang konnte ich ihn verdrängen, weil kein Hahn danach gekräht hat. Bis nun die Frage kam: Was machst du an deinem Geburtstag? Klingt banal. Für mich ist es seither ein unwohles Gefühl, dass ich jeden Tag mit mir trage. Wenn ich könnte, würde ich gerne meinen eigenen Geburtstag vergessen und verschlafen.Warum will„Mein 28.Geburtstag… das gleiche Elend wie jedes Jahr.“ weiterlesen

Wie ich langsam zum meditieren finde und warum es dafür wichtig war, eine Endometriose-Betroffene als Coach zu haben.

Ich hasse Meditieren. Find ich richtig kacke, kann ich überhaupt nichts abgewinnen und überhaupt: Wer zur Hölle kann bei sowas abschalten? So ging es mir jahrelang. Ich konnte mit diesen ganzen Mediationen nie was anfangen und wann immer ich es probiert habe, hab ich es nach wenigen Minuten wieder abgebrochen. Bis ich Toni begegnet bin.„Wie ich langsam zum meditieren finde und warum es dafür wichtig war, eine Endometriose-Betroffene als Coach zu haben.“ weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: